PROFIL

Unter der Marke GATT – challenging experiences begleite ich seit über 20 Jahren als Coach und Trainer Führungskräfte aus der Wirtschaft in der Team-, Beziehungs- und Persönlichkeitsentwicklung.

In meiner Kindheit in Tirol entdeckte ich den Abenteurer in mir, meine Liebe zur Natur und zu den Bergen. Letztere eignen sich bestens dafür, den eigenen Ängsten zu begegnen und sich diesen zu stellen. Ebenso sind das Ausloten und Erweitern eigener Grenzen eine wichtige Erfahrung sowohl auf der körperlichen als auch auf mentaler Ebene.

Diese einprägsamen Erlebnisse führten dazu, dass ich bereits 1990 damit begann, mir mein erstes berufliches Standbein als Bergführer aufzubauen. Seit dieser Zeit leite ich immer wieder Teams auf die höchsten Gipfel der Erde und sammle dadurch wertvolle Erfahrungen in der Teamentwicklung & Führungsarbeit (Mehr dazu ab Mai 2016 in meinem Buch „Survival Handbuch Führung“). Mein Studium der Sportwissenschaften und Sportmanagement liefert dafür den wissenschaftlichen Hintergrund. In der Anfangszeit standen die individuelle Leistung meiner TeilnehmerInnen und die Atmosphäre im Team im Fokus meiner Aufmerksamkeit. Ich realisierte sehr rasch, dass sowohl der mentale Umgang mit Herausforderungen als auch die Gruppendynamik, welche sich in Expeditionsgruppen besonders deutlich zeigt, einen entscheidenden Faktor für Erfolg oder Misserfolg beim Erreichen von Zielen darstellt. Im Laufe der Jahre konzentrierte ich mich darauf, Teams und Beziehungen zu formen, welche den Einzelnen in der Zielerreichung unterstützen.

1992 absolvierte ich im Zuge meines Studiums ein Seminar zum Thema: „Persönlichkeitsentwicklung durch Outdooraktivitäten“ – ein Selbsterfahrungsseminar mit erlebnisorientierten Lernmethoden. Sofort erkannte ich deren Potenzial für mich. Meine Begeisterung war geweckt. Ich eignete mir alles an, was ich zu dieser Methode finden konnte, kombinierte dieses mit einer 2,5-jährige Coachingausbildung und begann das Erlernte in meiner Arbeit als Coach & Trainer mit Teams und Führungskräften umzusetzen. In dieser Zeit vertiefte ich mein Wissen darüber, wie es (mir) als Führungskraft bzw. als Team gelingt, herausragende, nachhaltig-dauerhafte Leistungen zu vollbringen und win-win Situationen für alle Beteiligten zu schaffen, wodurch Unmögliches möglich wird. Seit 2008 ist die LIMAK – Austrian Business School ein Kooperationspartner für mich in der Weiterbildung von Führungskräften. Für das Thema „Leadership“ bin ich dort Trainer & akademischer Leiter in den MBA-Lehrgängen.

Parallel zu meiner Arbeit als Coach & Trainer durfte und darf ich meine Erkenntnisse und meine eigene Führungskompetenz immer wieder auf die Probe stellen. Dann leite ich Teams von Freiberuflern beim Bau von Klettersteigen, Hochseilgärten, Alpinseminaren oder Expeditionen.

Das dritte berufliche Standbein entwickelte sich aus einer Krise mit meiner Frau. Aufgrund meines Abenteuerlebens war ich viel unterwegs und vermied Gespräche über die heißen Themen in unserer Beziehung. Dies führte uns 2002 zu einem Paarseminar, bei welchem wir „Imago“ kennen lernten. Ähnlich wie bei dem Seminar während meines Studiums zehn Jahre zuvor, war ich begeistert von der Methode und deren Potenzial. Ich erkannte, wie wichtig mir meine Frau & unsere Beziehung ist und veränderte dadurch meine zeitlichen & beruflichen Prioritäten. Sechs Jahre später, nach einer profunden Ausbildung, begannen wir, als Paar mit Paaren zu arbeiten. Heute weiß ich, dass dieser Workshop ein extrem wichtiger Schritt in meiner Entwicklung war, den ich jedem Menschen nur ans Herz legen kann – eine Topinvestition in die persönliche Entwicklung und in die eigene Paarbeziehung. Siehe auch www.challengeoflove.at

Mein viertes Standbein als Speaker entspringt meiner Leidenschaft für die Fotografie. Bei meinen Vorträgen nutze ich meine mehrfach ausgezeichneten Fotos und meine persönlichen Grenzerfahrungen auf den höchsten und schwierigsten Bergen der Welt, um sie mit der aktuellen Führungstheorie zu verflechten.

Ich fühle mich als bergbegeisterter, lebenshungriger Abenteurer, der sich gerne Herausforderungen auf unterschiedlichsten Ebenen stellt. Meine extremen Erfahrungen in Kombination mit meiner Seminarerfahrung (mehr als zweitausend Seminartage) und meinen vielen Aus- und Fortbildungen ermöglichen es mir, auch in schwierigsten Situationen ruhig zu bleiben und dadurch andere Menschen bestmöglich in ihrem Entwicklungsprozess zu unterstützen.